Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Jugendabteilung
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
4 Gäste

Neue Kommentare  

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

zu 21. Silbersee Volkstriathlon 2017 von Bernd Knauff, am 08.08.17 um 23:15 Uhr

zu Challenge Heilbronn 2017 von Bernd Knauff, am 20.06.17 um 22:57 Uhr

zu 14. Windmühlenlauf in Lingelbach - 2. Lauf VR Bank Hessenland Cup von Bernd Knauff, am 06.06.17 um 12:44 Uhr

zu Mallorca 2017 von Sandra, am 01.04.17 um 17:21 Uhr

zu E.ON Mitte Kassel Marathon 2010 von Michael, am 20.03.17 um 13:17 Uhr

Trainingslager Ottmannsberg 2016

30.04.2016

Samstag, d. 30.4.2016

Endlich gutes Wetter. 18 Grad und trocken. Eine große Gruppe hat sich in diesem Jahr hier versammelt. Wir haben Mühling, Popp, Hausmann und Gruber Wohnungen gemietet. Gegen Mittag sind die Sportkameradinnen und Sportkameraden eingetrudelt. Um drei Uhr begann das Training mit einer Radeinheit und der Vorgabe max. xx %. Zwischen 18 und 19 Uhr trudelten die 24 Sportlerinnen und Sportler wieder in ihre Ferienwohnung, in der von den jeweiligen Nutzern selbst gekocht wurde.

Anschließend haben wir uns das Aufstellen des neuen Maibaums angeschaut. Jedes Jahr aufs Neue wird am 30.4. der alte Maibaum morgens entfernt und am Abend ein neuer Maibaum aufgestellt. 26 m lang ist dieser neue Maibaum.

Sonntag, d. 01.05.2016

Das Wetter ist ganz ok. Bewölkt und frisch. Nur 7°. Wir drehen unsere xx min. Runde über Heiligenblut zum See. Anschließend das Lauf ABC.  Gemeinsames Frühstück bei Mühling in der Gaststätte. Ab 10:00 Uhr die erste Radeinheit. Am Nachmittag die zweite Radeinheit und anschießend laufen. Der Wind hat kräftig zugelegt und die Wolken wurden immer dichter. Leider sind die Aussichten für morgen nicht so rosig.

Montag, d. 02.05.2016

Super Wetter, so sieht es am Morgen aus und das ist über den Tag geblieben. Gut, dass nicht jeder Wetterbericht stimmt. Am Morgen, wie gehabt um 07:00 Uhr, machen wir unseren Frühsport. Anschließend gemeinsames Frühstück und ab 10:00 Uhr die Radeinheit, die max. x h dauern und einen Plus zwischen xx und yy % halten soll. Anschließende eine Laufeinheit mit x km und xx % Plus sowie xx min. auslaufen. Erstaunlich ist, dass bei dem starken Wind  unsere jungen Wilden bei einem Plus von max. xx % nach fünf Stunden rund 150 km abgespult haben. Was wird das erst wenn man den Jungs die Fesseln abnimmt. Bei der großen Anzahl von Sportlerinnen und  Sportlern hat unser Petrus natürlich verschiedene Gruppen zusammen gestellt.

Noch zu erwähnen ist, dass heute zwei weitere Sportler des SCN die berühmte Steigung „Maria Hilf“ bezwungen haben. In Gräding, an der Wettkampfstrecke, gibt es diesen Berg, der aber nicht beim Wettkampf zu fahren ist aber von jedem SCN`er, der erstmals die Runde fährt. Christian Jung und Armin Weber. Ich denke, das ist eine Runde weret.

Dienstag, d. 03.05.2016

Gutes Wetter begrüßt uns am Morgen.  Nach dem Frühsport und dem gemeinsamen Frühstück gab es heute ein KA Training. Für die Eingeweihten sagen folgende Begriffe etwas: Massendorf, Stirn,  Serpentinen, Kreisel und Großweingarten. Diese Anstiege gab es mehrfach zu bewältigen. Anschließend xx min. Lauf. Das Wetter hat sich gehalten. Es war nur leicht bewölkt, trocken aber windig.

Mittwoch, d. 04.05.2016

Arsch Kalt mit 5 Grad um 06:30 Uhr auf unserem Balkon aber blauer Himmel und die Sonne scheint auch schon über Heiligenblut. So geht es wie an jedem Morgen hinaus ins fränkische Seenland. Wenn man morgens die Sprüche hört, wo es denn überall zwickt, und das man überhaupt noch nicht ausgeschlafen ist und schon gar nicht  fit für den Frühsport, dann würde der unbefangene Beobachter sagen, das sind doch niemals angehende Ironman. Wenn sich der Trupp nach Aufforderung unseres Petrus dann in Bewegung setzt, scheint auf einmal alles an Wehwechen vergessen zu sein. Nach xx minütigem Lauf schließt das Lauf ABC an der Feldscheune in der Sonne den Frühsport ab.

Heute ist Rekom angesagt. Jeder kann wählen wie es den sportlichen Tag verbringt. Wie gehabt bilden sich Gruppen, die gemeinsam ihre sportlichen Aktivitäten abarbeiten. Anschließend sind einige unterwegs und andere sind bei Familie Popp im Garten an der kleinen Kneipp Anlage. Sandra hat einen Käsekuchen gespendet und jeder hat sich seinen Kaffee selbst mit gebracht. Desweiteren haben wir Verstärkung erhalten. Lars ist sicher hier am Brombachsee angekommen.

Donnerstag, d. 05.05.2016

Wieder sehr kalt am Morgen mit 5 Grad. Der Frühsport sorgt für die nötige Wärme. Nach dem Frühstück fahren wir uns ein, um anschließende KA Training zu machen. Mehrere Bergetappen sind zu fahren. Anschließend wird ausgefahren und zum Abschluß der Trainingseinheit xx Minuten gelaufen. Die berühmte „Eistonne“ im Garten der Familie Popp wird zum Abschluß der Trainingseinheit gerne genutzt.

Freitag, d. 06.05.2015

Heute ist es mit 10 Grad am Morgen schon deutlich wärmer. Wir spulen unseren Frühsport nach altem Ritus ab. Das vorletzte gemeinsame Frühstück wie gehabt bei Mühling. Frau Mühling besorgt an jedem Morgen die verschiedenen Brötchen oder Semmeln, wie die ja hier im Frankenland genannt werden.  Ab 10:oo Uhr beginnt die Radeinheit heute etwas länger über xx Stunden mit einem Puls  von max. xx %. Anschließende die Laufeinheit, die uns über xx Minuten und einem Puls von xx % um den See bez. für die nicht ganz so schnellen bis zur Hälfte der Trainingszeit in eine und der Rest wieder zurück zum Startpunkt führt. Die Temperaturen sind deutlich gestiegen und so war die allgemeine Meinung, dass das eine anspruchsvolle Einheit war. Die Eistonne bei Familie Popp war wieder der Abschluß der heutigen Trainingseinheit.

Samstag, d. 07.05.2016

Prima Wetter heute Morgen. Das Aufstehen mußte heute nach vorne verlegt werden, denn die Wohnungen müssen zu Teil schon um 12:00 Uhr frei sein. Betten abziehen, aufräumen, saugen und durchwischen aund alles für die Abfahrt bereit stellen. Wir starten in den Tag ohne Frühsport, dafür aber früher zum gemeinsamen Frühstück. Ab 08:45 Uhr geht es auf die Piste. Jeder weiß was er oder sie am letzten Tag zu trainieren hat. Eine Radeinheit ist angesagt und anschließend die Laufeinheit. Beide Einheiten gingen zur Abschluß nochmal richtig zur Sache. Am frühen Nachmittag ist Ottmannsberg 2016 beendet. Wir hatten Glück mit dem Wetter. Es war immer trocken, manchmal sehr frisch und recht windig. Bis auf kleine Schrammen sind alle gut durch das Trainingslager gekommen. Es war wieder mal schön in Ottmannsberg und alle danken unserem Petrus für seinen unermüdlichen Einsatz für jeden von uns.

Dieser Bericht wurde seit dem 23.02.2010 schon 4749 mal aufgerufen!
























































































Vielen Dank an Papa Speiche für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 09.05.2016 um 12:27 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder