Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Berichte
2024
2023
2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO

Neue Kommentare  

zu 21. SCHLOSSTRIATHLON Moritzburg 2023 von Sabine Gundel , am 12.06.23 um 10:36 Uhr

zu 25. Bahnlaufserie in Heiligenrode 2010 von Arne Eller, am 01.09.21 um 10:44 Uhr

zu interner SCN Triathlon in Corona Zeiten 2020 von Helmuth Storck, am 31.08.20 um 13:05 Uhr

zu 49. Silvesterlauf im Schtzenwald 2019 von Beobachter aus der Ferne, am 02.01.20 um 19:06 Uhr

zu 16. Altstadtlauf Neustadt/Hessen 2019 von Sandra, am 17.06.19 um 14:37 Uhr

zu Barockstadt Triathlon Fulda 05.05.2019 von Harald Diehl , am 08.05.19 um 07:59 Uhr

zu Trainingslager Ottmannsberg 2019 von Sandra, am 04.05.19 um 06:34 Uhr

zu 27. Lahntallauf 2019 von Speiche, am 02.03.19 um 18:33 Uhr

zu Silvesterlauf des TuSpo 1886 Ziegenhain e.V. 2018 von Thomas Schrammel, am 01.01.19 um 17:21 Uhr

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus Mrz, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

19. Viktoria Duathlon HTV Meisterschaften S/J/J 2013

28.04.2013

Hessische Meisterschaften der Schüler/Jugend/Junioren im Duathlon


"Immer die vom Dorf"


Am Sonntag, den 28. April 2013 wurden in Großenegnlis die Hessischen Meisterschaften der Schüler/Jugend/Junioren und ein Jedermann Rennen durchgeführt.

Das Termometer zeigte am Mogen gerade mal 4 Grad an. Zur Freude aller hatte sich der unangenehme Regen vom Vortag verzogen. 

Chris Huber absolvierte den ersten Start der SCN AthletenInnen des Tages im Feld der mJuB. Wie erwartet schlugen die Starter aus dem Südhessischen gleich ein hohes Tempo an. Chris ließ sich davon nicht beeindrucken und lief von Beginn an sein Tempo. Der Wechsel auf das Rad funktionierte reibungslos. Somit konnte er die 8km Rad bei leicht kühlen Temperaturen genießen. ;) Beim abschließenden Lauf konnte er sich um einige Plätze nach vorne verbessern und freute sich im Ziel über einen guten Wettkampf.        Gut gemacht Chris!

Den nächsten Start absolvierte unser triple R, in diesem Jahr wieder gemeinsam in einer Altersklasse. (Supi)

Im Starterfeld u.a. Kader-Athleten des HTV... ja und was soll ich schreiben, mir fehlen noch immer die Wort ..........., der Mund geht zum Glück wieder zu. Jonas lief los wie von einer Tarantel gestochen ...........sofort hatte er die Aufmerksamkeit aller Zuschauer auf sich gezogen. Und so vernahm Harald folgenden Kommentar:

"Wie was steht da drauf???... SC Neukirchen???... Kenn ich nicht!!!....Immer die vom Dorf!!! 

Frederik Schwarz (TriFlow Bad Endbach/HTV Kader-Athlet) konnte das hohe Anfangstempo von Jonas mitgehen und so bildeten die Beiden die Spitzengruppe zum Wechsel auf das Rad. Robin und Philipp ließen sich zum Glück :) nicht von dem Tempolauf ihres Vereinskameraden anstecken und absolvierten einen gut eingeteilen ersten 2,5km Lauf. Auf den beiden Radrunden wurden Frederik und Jonas von Vincent Größer (Triathlon Team Giessen/HTV Kader-Athlet (?)) eingeholt. Das ausgegebene Windschattenfahrverbot zog das Teilnehmerfeld ziemlich weit auseinander. 

Robin, Philipp und Jonas fuhren trotz der wenigen Trainingskilometer einen guten Radsplit. Jonas konnte zur Überraschung und Freude der SCN Fans auf Platz 3 liegend die abschließenden 2,5km laufen und diesen Platz bis ins Ziel halten. Robin wechselte auf Platz 7 zur letzten Laufeinheit und konnte diesen Platz  bis ins Ziel halten.                 O-Kommentar Robin: " Platz 7 bei Hessischen Meisterschaften im Duathlon, genau wie im letzten Jahr... was will ich mehr, gut gemacht!" :)... Philipp wechselte wie immer mit einem lächeln im Gesicht zum abschließenden 2,5km Lauf. Da auf eine mögliche Platzierung nach vorne nichts mehr zu holen war und von hinten keine "Gefahr" drohte, konnte er seinen Wettkampf in einem "streßfreiem" Tempo abschließen. :)

Nach der wohlverdienten Dusche waren die Jungs in erster Linie darauf bedacht, ihre "Speicher" wieder aufzufüllen. (Ich finde es immer wieder erstaunlich, zu sehen, wie viel in die Jungs so hinein paßt. :) ) Es gab Kuchen, Würstchen, Steak, Bananen, Müsliriegel etc., eben alles was ein Sportler nach einem Wettkampf so benötigt. ;)

Lieber Peter Roth, keine Sorge, wir standen Philipp hilfreich zur Seite beim Handling der Tortenplatte! ;)


Fazit: Vier Athleten "vom Dorf" waren am Start, ein toller Wettkampf macht weiter so, ihr seid auf einem guten Weg! Die Südhessen werden sich daran gewöhnen euch zu erkennen! ;)



Jedermann Rennen


Den Schlußpunkt der Veranstaltung in Großenenglis setzte das Jedermann Rennen bei dem 7 AthletenInnen des SCN an den Start gingen.

Im Feld der Jedermänner/frauen machten von Beginn an vier Athleten mächtig Druck. Es gab auf der Radstrecke häufige Führungswechsel und der abschließende Lauf machte deutlich, das bis zum letzten Meter gekämpft werden musste, wenn man den Tagessieg einfahren wollte.

Martin Huhndorf ließ sich in der ersten Laufeinheit nicht von dem hohen Lauftempo an der Spitze anstecken und lief einen konzentrierten Lauf. Auf dem Rad machte er etwas mehr Druck und im abschließenden Lauf konnte er sich immer weiter nach vorne verbessern. Eine gute Renneinteilung. ;)

Peter Schembier und Christoph Riedemann waren sich schon vor dem Start darüber einig, sich im Wettkampf gegenseitig nichts zu schenken. Ja und so legte der Christoph dann auch los. Man konnte förmlich sehen, wie Peter seinen Augen kaum traute............. was ist den nur mit dem Riedemann los???  Leider konnte ich durch einen defekt an der Kamera diesen Moment nicht einfangen...................... na Lars wie hat sich das gelesen???  Super oder?!  Aber alles nur Spaß. Die Beiden meinten, das würde doch echt gut bei dir ankommen, wenn du von einem solchen Wettkampfbericht hören würdest...  :)

Peter nutzte den Wettkampf, um sich für die kommende Saison die notwendige Radfahrerbräune zuzulegen. ;) Christoph sah den Wettkampf als Test, nachdem er entscheiden möchte, ob er in Falkenstein an den Start geht. Im Ziel waren beide mit ihrem Wettkampf zufrieden.

Sandra Klement fuhr einen starken Radsplit. Leider hatten die Wettkampfrichter einen kleinen Einwand in Bezug auf die Durchführung des Radsplit´s und so durfte Sandra ein Pause von einer Minute einlegen. Im abschließenden Lauf hat sie mit etwas Wut im Bauch nocheinmal alles gegeben. ;)

Peter und Lena Unger das familieninterne Duell war geprägt  von ständigen Führungswechseln.  ;) So lag Lena in der erste Laufeinheit vor ihrem Papa. Als Peter kurz hinter Lena auf dem Rad saß gab es für ihn kein halten mehr; ab und nichts wie an Lena vorbei. Gerne hätte er noch etwas mehr Druck gemacht und einige Meter mehr zwischen sich und Lena gebracht, aber irgendwie ging das nicht. Na und was soll ich jetzt schreiben? Eine LÖWIN, die kann beißen und im letzten Laufsplit hat Lena ihren Papa dann wieder eingefangen und konnte das familieninterne Unger Duell für sich entscheiden. Ein tolles Duell ;)

Christian Haacke absolvierte ein doppeltes Depüt. Erster Start für den SCN und allererster Duathlon. Ob er aufgeregt war kann ich nicht mitteilen. Ich habe nichts auffälliges bemerkt. ;) Er teilte sich sein Rennen gut ein und war auf der Radstrecke vom Radsplit der Frau Klement beeindruckt, ...an die war kein Herankommen... Bei der letzten Laufeinheit machten die Beine dann noch nicht mehr ganz so mit. Aber im Ziel war er sehr zufrieden über seinen ersten Zieleinlauf bei einem Duathlon. Glückwunsch!

Veranstalter: TuS Viktoria Groenenglis

 

mJuB   2/8/1 1. Lauf Rad 2. Lauf  Gesamt Platz Ak 
Chris Huber 8:28min 20.09min   3:52min   32:29min         18. Platz
mJuA 2,5/16/2,5          
Jonas Ruppert 7:50min 33:35min   9:03min   50:28min           3. Platz
Robin Reitz 9:20min 34:34min   9:35min   53:29min           7. Platz
Philipp Roth 9:42min 36:35min 10:51min   57:08min          10.Platz
Jedermann 2,5/18/2,5          
Martin Huhndorf   8:24min 29:53min   8:49min   47:06min   M30   4.Platz
Peter Schembier   9:42min 35:40min 10:12min   55:34min   M40    9.Patz
Christian Haacke 10:03min 35:34min 11:18min   56:55min   M20   9.Platz
Lena Unger 10:15min 36:30min 10:14min   56:59min   W20   2.Platz
Peter Unger 10:23min 36:16min 10:40min   57:19min   M50   3.Platz
Christoph Riedemann 10:02min 37:02min 10:26min   57:30min   M40 11.Platz
Sandra Klement 10:07min 37:01min 10:30min   57:38min   W40    2.Platz

































Quelle: Schwlmer Allgemeine

Quelle: Schwlmer Allgemeine

































Vielen Dank an Danni fr die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 01.05.2013 um 15:12 Uhr