Berichte Einloggen
Hauptmenü
Startseite
Über uns
Kontakt
Steckbrief
Trainingszeiten
Berichte
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
Jugendabteilung
Links
Intern
Mitglied werden
Impressum / DSGVO
Chat                    





Gerade online:
9 Gäste

Neue Kommentare  

zu Ironman Vichy 70.3 (Speichen) und 140.6 (Fabi) 2018 von Markus März, am 04.09.18 um 08:09 Uhr

zu 15. Neustaedter Altstadtlauf 2018 von Helmuth Storck, am 18.06.18 um 12:44 Uhr

zu Ironman New Zealand 2018 von Horst, am 31.03.18 um 11:46 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:24 Uhr

zu IM CHAMPIONSHIP Hawaii 2017 von Dorothee Weppler , am 04.10.17 um 09:22 Uhr

zu 21. Silbersee Volkstriathlon 2017 von Bernd Knauff, am 08.08.17 um 23:15 Uhr

zu Challenge Heilbronn 2017 von Bernd Knauff, am 20.06.17 um 22:57 Uhr

zu 14. Windmühlenlauf in Lingelbach - 2. Lauf VR Bank Hessenland Cup von Bernd Knauff, am 06.06.17 um 12:44 Uhr

zu Mallorca 2017 von Sandra, am 01.04.17 um 17:21 Uhr

zu E.ON Mitte Kassel Marathon 2010 von Michael, am 20.03.17 um 13:17 Uhr

Powerman Holland Horst aan de Maas 2010

25.04.2010

Bereits am Samstag morgen machten sich bei strahlendem Sonnenschein drei Jungs vom SCN, Lars Thorsten und ich,  auf die Reise nach Horst in Holland. Wohnwagenkolonnen und Gewächshäuser zeigten uns: Wir sind auf dem richtigen Weg.

Nachdem wir dann in unserer bescheidenen Bleibe eingecheckt hatten, machten wir uns auf den Weg, unsere Startunterlagen zu holen und schon mal die Laufstrecke ab zu gehen.

Am Nachmittag fuhren wir dann noch ein wenig locker Rad und hörten uns das recht schwach besuchte „Race – Briefing“ an.

Da wir mit den Startunterlagen ein Ticket für die Pasta – Party erhalten haben, mußten wir dort selbstverständlich auch hin.

Nach vielen Diskussionen, wie wir nun mit den Turnschuhen in die Wechselzone rein und mit dem Rad wieder raus kommen und in welche Richtung wir fahren oder laufen, fanden wir dann den Weg wieder zurück ins Hotel.

Hier ließen wir dann den letzten Abend vor unserem ersten Saisonziel bei ein paar prickelnden Fruchtschorlen auf der Veranda am See ausklingen.

 

Der nächste Tag beginnt um 5.00 Uhr mit Klamotten packen, Bude aufräumen, einem

Lunch – Paket und viel Kaffee. Schnell noch mal zum 823. mal die Zeiten besprochen die man „angehen“ will und dann ab nach Horst zum Räder einchecken, warmlaufen und dann zum Start.

 

Nachdem die Powerwoman´s und die Männer 50+ schon eine der sechs Runden hinter sich hatten, durften wir nun auch endlich starten.

Der Startschuß fiel und meine zwei Mitstreiter waren nicht mehr zu sehen. Ich dachte nur: „Klasse, das fängt ja gut an!“

Doch als sich das Starterfeld ein wenig aufgelöst hatte, sah ich Thorsten so ca. 100m vor mir.

Lars sah ich nur noch, wenn er mir irgendwo zufällig entgegen kam, also ganz weit vorne.

 

Es lief richtig gut und meine Uhr sagte mir: „Viel zu schnell“, die 5min-Grenze war längst gefallen. Die Zeiten wurden dann jeden km ein wenig langsamer und ich kam zum Ende der ersten Laufstrecke in den Bereich den ich mir eigentlich vorgenommen hatte.

 

In der mit Altglas – Containern gespickten Wechselzone war es mittlerweile recht übersichtlich geworden und wir sahen unsere Räder schon von  weitem, da die meisten schon auf der Radstrecke unterwegs waren.

 

Die 60 km Rad teilten sich auf in drei Runden mit geschätzten 5,8 Höhenmetern. Bis auf ein paar Straßenschäden und mehreren rechtwinkligen Kurven war es ein schöner Radkurs.

Das gefahrene Tempo war dann auch annähernd gleich dem Durchschnittstempo.

Bereits hier zeigte sich, daß einige den ersten Lauf zu schnell absolviert hatten und Ihre Karbonmaschinen nun nur noch im Rekom - Bereich bewegten.

 

Torsten war eigentlich ganz gut unterwegs, doch bei der letzten Runde rutschte ihm die Sattelstütze ein paar Zentimeter nach unten.

 

Nach dem zweiten Wechsel war klar, warum das Ding „Powerman“ heißt !

Mit schweren Beinen und abgebrannten Speichern bewältigten wir noch die letzten drei Runden von einem Wettkampf, der es in sich hatte.

Erschöpft aber glücklich kamen wir ins Ziel und auch unsere Zeiten waren in den erwarteten Bereichen.

Veranstalter: http://www.powerman.org/

Externer Link zu den Ergebnissen

200. Lars Schultheis   H40   01:12:17   01:53:44   00:43:26   03:53:06
237. Claus Gonther    H35   01:16:49   01:57:19   00:47:18   04:07:35
243. Thorsten Fischer H40   01:16:50   01:57:22   00:52:32   04:11:41

Dieser Bericht wurde seit dem 23.02.2010 schon 5980 mal aufgerufen!






























Vielen Dank an Claus Gonther für die Erstellung des Berichts.

letzte Änderung am 29.04.2010 um 10:24 Uhr

Kommentare zu diesem Artikel:
Es sind noch keine Kommentare vorhanden!


Diesen Artikel kommentieren ....
Name:
*
E-Mail:
*

Homepage:
Kommentar:
Sichtbarkeit:intern extern
* Pflichtfelder